« LEBENSLAUTE in Kassel

LEBENSLAUTE bei Heckler&Koch in Oberndorf 2012 »

Aug 06

BROKDORF-Mahnwache

Mahnwache am AKW Brokdorf 6. August 2012

Heute am Hiroshima-Gedenktag gab es am AKW Brokdorf die 313.
allmonatliche Mahnwache "für vollständige weltweite Abrüstung und den
sofortigen Ausstieg aus der Atomenergie".

Heute vor 67 Jahren wurde über Hiroshima zum ersten Mal eine Atombombe
im Krieg gezündet. Die Stadt wurde zu 80 % zerstört, mindestens 100.000
Menschen waren sofort tot, und bis heute sterben jedes Jahr rund 2.000
Überlebende an den Spätfolgen...
(Seitdem fand diese furchtbare Massenvernichtungswaffe weltweite
Verbreitung, so massenhaft, dass die Menschheit mehrfach vernichtet
werden könnte. Das ist einige Male nur "um ein Haar" nicht passiert, und
die tatsächliche Bedrohung im Moment ist kaum geringer als vor gut 30
Jahren, als Hunderttausende in Deutschland dagegen auf die Straßen
gingen. Seit Anfang des Jahres steht die sog. Doomsday Clock wieder auf
"5 vor 12"...)

Heute vor 26 Jahren, rund 14 Wochen nach der Katastrophe von Tschernobyl
und 2 Monate vor der geplanten Inbetriebnahme des AKW Brokdorf, wurde
die Mahnwache (und zeitweise Blockade des Haupttors) begonnen mit dem
Ziel, solange an jedem 6. wiederzukommen, bis das AKW stillgelegt ist.
"Der 6. eines jeden Monats wurde gewählt, um auf den unlösbaren
Zusammenhang von Atomstromproduktion und militärischer Nutzung hinzuweisen."

Wir haben in den vergangenen Jahren hin und wieder an diesen Mahnwachen
teilgenommen, und so habe ich mir heute nachmittag wieder "frei
genommen" für diesen Jahrestag.
(Die Brokdorf-Mahnwache heute ist nur eine von vielen Veranstaltungen in
Deutschland zum Hiroshimatag:
http://www.friedenskooperative.de/netzwerk/hir12ter.htm Zum Beispiel ist
Marion in Büchel...)

Mahnwache am AKW Brokdorf 6. August 2012

Im Verlauf der heutigen Mahnwache wurde an den Gedenksteinen für die Opfer von Hiroshima, Tschernobyl und Fukushima eine neue Steinplatte eingeweiht, die die alte verwitterte Holztafel ersetzt.

Und wie jedes Mal wurde vor der Mahnwache ein aktuelles Flugblatt an die Einwohner_innen Brokdorfs und an die Beschäftigten des Akw verteilt.

CO